Italien

alte Steinzeugnisse der Etrusker, Felsenwohnungen, Dolmen und Türme der Nurager auf Sardinien.

Citta' di Melendugno

Hier findet man den Dolmen Gurgulante und den domen Placa in einer schönen Olivenbaumumgebung. Der Dolmen Placa liegt in einem Olivenhain im Ortsteil Lo Zappa in Melendugno in der Provinz Lecce in Apulien in Italien. Weitere Infos

Parco Rupestre di Lama d'Antico

Felsenwohnungen und Byzantinische Höhlenkirche. Weitere Infos

Dolmen di Chiara

Eine grosse Dolmenanlagen im Süden Italiens. Weitere Infos

Vetulonia

Drei Grabkammern der Etrusker aus dem 7. vorchristlichen Jahrhundert können besichtigt werden. Weitere Infos

Citta del Tufo

Ein Ausflug in den Archäologische Park Città del Tufo lohnt sich immer. Weitere Infos

 

Sardinien

Tomba di Li Lolghi

Das Gigantengrab Li Lolghi gehört zu den grössten pränuraghischen Kultanlagen Sardiniens und zählen europaweit zu den spätesten Megalithanlagen. Weitere Infos

Tomba Coddu Vecciu

Das Gigantengrab Coddu Vecchiu liegt bei Arzachena in der Provinz Sassari. Weitere Infos

Elefant

Der Elefantenfels ist ein durch Verwitterung geformter, etwa 5 Meter hoher Felsbrocken. Weitere Infos

Santuario di S.Cristina

Santa Cristina ist ein sardischer Brunnentempel aus der Zeit der Nuraghenkultur (1800 bis regional etwa 234 v. Chr.). Weitere Infos

Su Nuraxi de Barùmini

Su Nuraxi de Barùmini ist eine gut erhaltene Groß-Nuraghe. Weitere Infos

Nuraghe Serra Orrios

Serra Orrios gehört zu der grössten nuraghenzeitlichen Siedlung der Insel. Weitere Infos

Nuraghe Santu Antine

Die Nuraghe Santu Antine ist eine bronzezeitliche Nuraghe. Weitere Infos

Necropoli s Andria Priu

Die einst 20 Felsengräber von Sant’ Andria Priu liegen in einer 10 Meter hohen Felswand am Südrand der Hochebene von Campeda bei Bonorva. Die 15 erhaltenen Gräber gehören zu der Ozieri-Kultur (etwa 3000 v. Chr.). Weitere Infos

Necropoli di li Muri

Li Muri besteht primär aus dem Steinhügel Macciunitta sowie einem kleinen Ganggrab und vier Steinkisten. Weitere Infos

Menhire von Tamuli

Wenige Meter von einem Gigantengrab entfernt stehen die etwa 1,5 Meter hohen Menhire, drei männliche und drei weibliche Menhire, die schon im Mittelalter als (der Stein mit den Brüsten) bezeichnet wurden. Weitere Infos